Kamerunkoffer zum Ausleihen

Kommen Sie mit nach Kamerun, dem „Afrique en miniature“, wie es oft von seinen Bewohnerinnen und Bewohnern mit Stolz genannt wird. In Kamerun treffen nicht nur geografisch und klimatisch verschiedene Zonen, sondern auch kulturell unterschiedlich geprägte Menschen aufeinander. Kamerun ist ein faszinierendes, schönes und zugleich auch ein Land, in dem bittere Armut und zur Schau gestellter Reichtum die Lebensrealität bestimmen.

Die Idee, einen Länderkoffer zu Kamerun zu gestalten, entstand spontan auf einer Reise mit der Direkt-Partnerschaftsgruppe des Württembergischen Evang. Landesverbands für Kindergottesdienst im Mai 2007 in Begleitung von Pfr. Martin Schoch, dem leitenden Pfarrer des Württembergischen Ev. Landesverbandes für Kindergottesdienst, Pfr. Christian Nganji, dem damaligen Nationalsekretär für Sunday-School-Arbeit in der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (PCC) und von Brunhilde Clauß, Koordinatorin für Bildungsarbeit und Direktpartnerschaften Basler Mission – Deutscher Zweig (BMDZ). Den Reisenden wurde dabei bewusst, welchen Reichtum und welche Vielfalt das Land und dessen Bewohner und Bewohnerinnen zu bieten haben, aber auch wie die Lebensrealität bestimmt wird. Die Materialsammlung im Kamerun-Länderkoffer möchte dazu beitragen, diese Vielschichtigkeit an kulturellen, spirituellen, kunsthandwerklichen und ethnischen Merkmalen und Ausprägungen zu erahnen.

Ausführliche Informationen zum „Kamerunkoffer“ des Kirchenbezirks Göppingen erhalten Sie auf deren Homepage unter http://www.ev-kirche-goeppingen.de/dekanatkirchenbezirk/partnerschaft-kamerun/materialien

Posted in Ideen.