11.30-12.30 Uhr // Mit trauernden Kindern in einer Gruppe arbeiten

Vortrag, Austausch, Materialtisch

Wenn ein Familienmitglied schwer erkrankt ist und stirbt, stellt dies auch eine große Belastung für die gesunden Kinder in der Familie dar. Ihre Gefühlswelt ist geprägt von Angst, Hilflosigkeit, Wut und Trauer. In der Kunsttherapie gibt es Raum für diese Gefühle.

Frau Köhler berichtet von ihren Erfahrungen aus der kunsttherapeutischen Trauerbegleitung von Kindern:

Wie drücken die Kinder ihre Gefühle aus?
Was gibt ihnen Halt, Trost und stärkt sie?
Wie stellen Kinder sich das Jenseits vor?
Wie können sie altersentsprechend aufgeklärt werden?

Im Vortrag werden v.a. verschiedene kreative Ansätze, Bilderbücher und Methoden als Unterstützung in der Trauerverarbeitung vorgestellt.

Veranstaltungsort: franz.K., 1. OG, Probebühne (s. Karte Punkt 2)

Marion Köhler, Dipl. Kunsttherapeutin (FH), Trauerbegleiterin für Kinder und Jugendliche (BVT), (Kinder-)Hospiz-Referentin

Posted in lako2017_vormittags.